Schweizer Unternehmen benötigen Fremdkapital, um ihre Aktivitäten zu finanzieren. Dieses Fremdkapital erhalten sie durch die Ausgabe von Obligationen. Aktuell werden auf die an Investoren ausgezahlten Zinserträgen aus Obligationen vom Bund 35 Prozent Verrechnungssteuern erhoben. Dies macht den Schweizer Fremdkapitalmarkt im Vergleich zu ausländischen Märkten für Investoren unattraktiv und hält ihn künstlich klein. Unternehmen werden entsprechend gezwungen, das notwendige Fremdkapital im Ausland über ausländische Tochtergesellschaften aufzunehmen.

Mit der Verrechnungssteuerreform werden die Steuern auf solchen Fremdkapitalzinsen abgeschafft. Damit will der Bundesrat den Fremdkapitalmarkt Schweiz stärken und Schweizer Konzernen (sowie ausländischen Konzernen mit wichtigen Aktivitäten in der Schweiz) ermöglichen, ihre Obligationen hier auszugeben. Dadurch könnten die Unternehmen ihre ausländischen Finanzierungsstrukturen abbauen und die entsprechenden Tätigkeiten neu in der Schweiz ausüben.

Gemäss dem Finanzdepartement weist die Verrechnungssteuerreform ein «äusserst vorteilhaftes Kosten-Nutzen-Verhältnis» auf. Während kurzfristig mit Steuerausfällen gerechnet wird, werden Bund, Kantone und Gemeinden mittel- bis langfristig profitieren. Dies erklärt sich dadurch, dass Schweizer Unternehmen ihre Finanzierung in die Schweiz zurückholen können. Darauf werden sie dann neu in der Schweiz und nicht mehr im Ausland Steuern bezahlen. Zudem dürfte die öffentliche Hand von besseren Konditionen bei der Ausgabe von öffentlichen Anleihen profitieren.

Links & Downloads:

  • Webseite Allianz «Ja zur Verrechnungssteuer» [Link]
  • Update Verrechnungssteuerreform, Stand 22. Juni 2022 [pdf]
  • Update Verrechnungssteuerreform, Stand 18. November 2021 [pdf]
  • Two pager “Das wichtigste zur VST-Reform”, Stand 15. April 2021 [pdf]
  • Durchbruch bei der Verrechnungssteuer. NZZ-Beitrag vom 20. August 2021 [Link]
  • Mitgliederbefragung zur Verrechnungssteuerreform vom 10. Mai 2021 [Link]

Weiterführende Dokumente
25. Mai 2022
Nötige Reformen anpacken, Experimente vermeiden


5. April 2022
Steuergeschenke ans Ausland stoppen – Breite Allianz für ein JA zur Reform der Verrechnungssteuer


25. Januar 2022
2022: Steuerpolitische Weichen richtig stellen


29. November 2021
Eingabe SR (21.024) Verrechnungssteuerreform: Anpassung von Art. 14 Abs. 1 Bst. k StG


19. November 2021
Verrechnungssteuerreform könnte dieses Jahr abgeschlossen werden


25. Oktober 2021
WAK-SR-Sitzung vom 28. Oktober – Position SwissHoldings zu 4 Steuergeschäften


28. September 2021
Nationalrat stimmt wichtiger Verrechnungssteuervorlage zu


18. August 2021
Die Verrechnungssteuerreform ist keine Steuersenkungsvorlage


6. Juli 2021
Stellungnahme zur Anpassung der Verordnung über das Meldeverfahren im Konzern bei der Verrechnungssteuer


10. Mai 2021
Eingabe Sitzung WAK-NR 17. Mai 2021: Position von SwissHoldings zur Verrechnungssteuerreform (21.024)


15. April 2021
Dringende Standortreform schafft nachhaltigen Nutzen


4. Februar 2021
SwissHoldings begrüsst Expertenbericht Steuerstandort Schweiz


2. Februar 2021
Steuerpolitische Prioritäten nach Corona – Fokus auf Wirtschaftswachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Steuereinnahmen


3. Juli 2020
Vernehmlassungsantwort von SwissHoldings zur Verrechnungssteuerreform


11. Mai 2020
Verrechnungssteuerreform ist dringend


23. April 2020
Vernehmlassungsantwort von SwissHoldings zu den Vorentwürfen für die schrittweise Abschaffung der Stempelsteuer (Bundesgesetz über die Stempelabgaben StG)


7. April 2020
Verrechnungssteuerreform trotz Corona-Krise rasch abschliessen


3. April 2020
Verrechnungssteuerreform ist für den Konzernstandort Schweiz essenziell


10. März 2020
Stellungnahme Vernehmlassung Bundesgesetz über die Durchführung von internationalen Abkommen im Steuerbereich (StADG)


27. September 2019
Bundesrat will auf Mängelbeseitigung beim Beteiligungsabzug für Industrie-konzerne verzichten


15. Mai 2019
Eine attraktive Unternehmensbesteuerung kommt der Bevölkerung zugute


13. März 2019
SwissHoldings begrüsst Nationalratsentscheid zum Beteiligungsabzug


20. September 2018
Nationalratsentscheid zum Beteiligungsabzug schwächt Grosskonzerne


17. Mai 2017
Konzernfinanzierung – Änderung bei der Schweizerischen Verrechnungssteuer [Beitrag TPI 05/2017]


1. Juli 2016
Stellungnahme CbCR-Implementierung in der Schweiz


26. März 2015
Stellungnahme zur Revision der Verrechnungssteuer (Zahlstellensteuer)


5. März 2015
Vernehmlassungsantwort zum Meldeverfahren (Verrechnungssteuer)

 
 

Kommentarfunktion ist geschlossen.