Das Tempo der internationalen Entwicklungen bleibt hoch. SwissHoldings prüft, wie sich die Schweiz bestmöglich positionieren kann, um auch in Zukunft attraktiv zu sein und hohe Steuereinnahmen von Unternehmen zu erzielen.

SwissHoldings setzt sich für vorteilhafte steuerliche Rahmenbedingungen für grenzüberschreitende Investitionen und Handelstätigkeiten ein. Dazu gehört eine grosse Zahl attraktiver Doppelbesteuerungsabkommen und ein wettbewerbsfähiges Unternehmenssteuerrecht, das international wenige Angriffsflächen bietet.
Die für die Firmen und den Schweizer Fiskus vorteilhaften heutigen Steuerregimes werden im Ausland schon heute vielerorts nicht mehr akzeptiert – deren rasche Abschaffung ist deshalb unumgänglich.

Steuern

Vernehmlassungsantwort zum neuen Bundesgesetz über elektronische Medien

Vernehmlassungsantwort von SwissHoldings, dem Verband der Industrie- und Dienstleistungsunternehmen in der Schweiz   Stellungnahme im...

Mehr

Steuern

Public Comments by SwissHoldings – Financial transactions

A clear commitment to the arm’s lengths principle also for financial transactions would be appreciated. Focus of the TPG should be the...

Mehr

Steuern

Public Comments: Scoping of the future revision of Chapter VII (intra-group services) of the Transfer Pricing Guidelines

The business federation SwissHoldings represents the interests of 61 Swiss-based multinational enterprises from the manufacturing and...

Mehr
  • Die US-Steuerreform dürfte erheblichen Einfluss auf die Schweizer Wirtschaft haben. Soweit möglich, sind bereits mit der Steuervorlage 17 wichtige Anpassungen zum Erhalt der Schweizer Wettbewerbsfähigkeit vorzunehmen.
  • Die Schweiz hat mit der Steuervorlage 17 die grosse Chance international zu den Gewinnern der post-BEPS Welt zu gehören. Voraussetzung ist die zügige Verabschiedung eines wettbewerbsfähigen Pakets.
  • Die Steuervorlage 17 hat sich an der USR III zu orientieren. Gegenüber der vom Volk verworfenen Vorlage sind Konzessionen unerlässlich.
  • International zwingende Vorgaben des BEPS-Projekts sind von der Schweiz zeitgerecht und korrekt umzusetzen.
Es ist alles daran zu setzen, damit die Schweiz weiterhin zu den international attraktivsten Steuerstandorten gehört.

Kontakt

Martin Hess

Lic. iur. HSG, Fürsprecher
Dipl. Steuerexperte

+41 31 356 68 62 martin.hess@swissholdings.ch

Kommentarfunktion ist geschlossen.