Das Tempo der internationalen Entwicklungen bleibt hoch. SwissHoldings prüft, wie sich die Schweiz bestmöglich positionieren kann, um auch in Zukunft attraktiv zu sein und hohe Steuereinnahmen von Unternehmen zu erzielen.

SwissHoldings setzt sich für vorteilhafte steuerliche Rahmenbedingungen für grenzüberschreitende Investitionen und Handelstätigkeiten ein. Dazu gehört eine grosse Zahl attraktiver Doppelbesteuerungsabkommen und ein wettbewerbsfähiges Unternehmenssteuerrecht, das international wenige Angriffsflächen bietet.

Editorials

Eine attraktive Unternehmensbesteuerung kommt der Bevölkerung zugute

Unternehmenssteuern sind ein beutender Standortfaktor. Für internationale Unternehmen sind sie bei der Standortwahl für...

Mehr

Editorials

AHV- Steuerreform: Drei Viertel der internationalen Grosskonzerne erwarten höhere Steuerrechnungen

SwissHoldings hat bei unseren Mitgliedsfirmen eine Untersuchung zu den Folgen der AHV- und Steuervorlage durchgeführt. Dabei wurden auch...

Mehr

Editorials

«Besteuerung der digitalisierten Wirtschaft» – ein Projekt zur globalen Neuverteilung der Unternehmenssteuereinnahmen

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit wird bei der OECD in Paris an der Neuverteilung der Unternehmenssteuererträge gearbeitet....

Mehr
  • Die AHV- und Steuervorlage schafft die Basis für den künftigen wirtschaftlichen Erfolg der Schweiz. Sie sichert die hohen Steuereinnahmen von den grossen internationalen Industrieunternehmen und stärkt die Schaffung interessanter und gut bezahlter Arbeitsplätze in der Schweiz. Als Lieferanten der grossen Industrieunternehmen profitieren auch die Schweizer KMU.
  • Mit der Reform der Verrechnungssteuer können der Finanzplatz Schweiz gestärkt und die Steuereinnahmen von Bund und Kantonen erhöht werden.
  • Das internationale Projekt zur Besteuerung der digitalisierten Wirtschaft darf Staaten, die in Bildung und gute Rahmenbedingungen investieren, finanziell nicht bestrafen. Die Schweizer Konzerne unterstützen sachgerechte Anpassungen der internationalen Besteuerungsregeln.
  • Die US-Steuerreform hat erheblichen Einfluss auf die Schweizer Wirtschaft. Mit einer raschen Anpassung des bilateralen Doppelbesteuerungsabkommens kann die Schweiz die Reform positiv nutzen.
Es ist alles daran zu setzen, damit die Schweiz weiterhin zu den international attraktivsten Steuerstandorten gehört.

Kontakt

Martin Hess

Lic. iur. HSG, Rechtsanwalt
Dipl. Steuerexperte

+41 31 356 68 62
martin.hess@swissholdings.ch

Kommentarfunktion ist geschlossen.